Bild  •  Video  •  Download 
Donaudelta

Donaudelta

Kultur- und Naturerbe. Habitat mit der höchsten Biodiversität, natürliche Erbe und vom UNESCO geschützten Bereich.
Überblick  •  Vogelbeobachtung  •  Gemeinden und Siedlungen  •  Fauna

Gemeinden und Siedlungen

Möchten Sie hier reisen? Jetzt buchen
In Verbindung stehende Artikel: Geschichte Bildergalerie

Kulturelle Erbe




Die sehr lange Geschichte des Handels entlang der Donau wurde deutlich durch die Entdeckung griechischer Űberreste und anderer römischen Siedlungen (einschließlich ein Leuchtturm). Dörfer rund um das Delta zeigen aber türkische Einflüsse an.

Geschichte


Die Geschichte des Deltas ist eng mit der der Dobrutscha verbunden und geht einen langen Weg zurück in die Zeit. Die Lebensspuren die in dieser Gegend entdeckt wurden sind sehr ähnlich zu der Hamangia Kultur, die beweist dass eine Zivilisation schon seit der Altsteinzeit hier gelebt hat.

Geto-Daker Gegenstände und Artefakte wurden in Enisala und Mahmudia entdeckt. Viele Kulturen und Zivilisationen (römische, griechische und byzantinische) haben die Bewohner aus Chilia Veche, Tulcea, Sulina und Babadag beeinflusst. Die etnische Volksgruppen der Bulgaren, Ukrainer, Lipovener, gemischt während der Zeit mit Moldauer und Siebenbürgen Hirten, haben ein besonderer Kern der Kultur und ländliche Zivilisation gebildet. Jede der hier sesshaften Gruppen haben ihre Bräuche, Religion und Lebensstil bewahrt, und leben seit Hunderte von Jahren zusammen.

Lokale Bevölkerung


Das Donaudelta ist wahrscheinlich die am wenigsten besiedelte Region des gemäßigten Europas. Auf der rumänischen Seite leben etwa 15.000 Menschen, davon 4600 in der Hafenstadt Sulina. Der Rest sind in 27 Dörfern verstreut, von denen aber nur drei (alle sind am Rande gelegen) beinhalten mehr als 500 Personen.

Die Stadt Tulcea, am westlichen Rand des Deltas, die nicht hier einbezogen wird, beträgt eine Bevölkerung von 92.000 Personen. Er ist die Drehscheibe der Region und das Tor der Delta Ursprünge. Die Herkunft der Einwohner fällt in einem weiten Bereich, weil die Leute aus den verschiedensten Orten aus Rumänien in das Delta zu finden sind. Die Bevölkerung blieb irgendwie konstant während des gesamten 20. Jahrhunderts.

Rumänen zählen etwa 80%, und die Ukrainer etwa 10%. Andere Einwohner des Deltas sind Griechen, Türken und Bulgaren. Unterscheidend für diese Region, aber sehr schwach als etnische Einheit vorgesehen sind die Lipowener, Nachkommen der orthodoxen Religion, die aus Russland im 18. Jahrhundert vor der religiöser Verfolgung geflohen sind.

Ungefähr ein Drittel der erwerbstätigen Bevölkerung ist in der Fischerei und Fischzucht beschäftigt, während ein weiteres Drittel in der Landwirtschaft beschäftigt ist. Allerdings, fast alle fischen.
Gepflegte Traditionen



Die Menschen waren in das Delta bereits aus der Zeit der Antike verbreitet, entsprechend der archäologischen Entdeckungen aus Chilia Veche und Letea. Die Erfahrung und die Geschichte des rumänischen Volkes, ihre noch lebendige Traditionen werden liebevoll gepflegt.


Ethnische Vielfalt



Das Donaudelta hat eine Mischung von besondere Bevölkerungen aus verschiedenen ethnischen Gruppen geschaffen. Die lokale Kultur besteht aus gemeinsamen Elemente aller dieser Gruppen, aber, auch einzelne Besonderheiten, charakteristisch für jede einzelne Gruppe. Türken, Griechen, Russen und Lipowener, Mazedonier, Bulgaren und anderen leben zusammen neben den Rumänen.
Visit Danube Delta | FAQ | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Urheberrecht | Datenschutzerklärung | Lösungsentwicklung

Wählen Sie Ihre Sprache aus: English •  Français •  Deutsch •  Italiano •  Español •  Română

Urheberrecht © 2010, Visit Danube Delta. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen zu
Visit Danube Delta ist im Besitz und wird betrieben von den Hotel Delta Tulcea.

Visit Danube Delta ist ein eingetragenes Warenzeichen oder in Anmeldung laufend in: Ősterreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, England, Niederlande, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden, und/oder in andere Länder


Gesicherte Webseite